New Orleans by Night

Montag, 29. März 2016

  • Durch eine Finte der Regentin werden alle Tremere des Gildehauses an sie blutgebunden. Lediglich Brandon und Hannibal können mit Geschick den fatalen Trank vermeiden.
  • Ein als Spendengala getarnter Domäneabend im Konferenzsaal des Hotel Hilton:
    Anwesende sind die komplette Besatzung der Tremere, Ragin – Rainer – Ravnos, die Primogenii sowie sämtliche Oberhäupter der Camarilla. Vom Clan der Gangrel ist lediglich Tanja Petrova – Gangrel Primogenia zugegen, alle anderen Clans sind mehr oder weniger vollzählig. Ebenfalls dabei sind die Anarchen Peter Beans – Lasombra Antitribu und Lyra Suxxx – Toreador Anarchin, ebenso die Schlangenanbeter Moussa und Helmut.
    Neuzugänge sind der Bürgermeister von New Orleans sowie der angehende Gouverneur des Staates (Sumpfloches) von Louisiana.
    Für Aufsehen sorgt Lyra, die nach ihrem Abenteuer mit Schmidt es sich nicht nehmen läßt, sich mit dessen Konterfei auf ihrer Oberbekleidung zu präsentieren, was die Kainiten, sagen wir, ziemlich verblüfft. Für weniger Verwunderung, dafür umso mehr Bestürzung, sorgt der Ravnos Ragin, der die Gäste mit seinem absonderlichen Gebahren verunsichert und vom Scheriff des Hauses verwiesen wird. Warum konnte er auch das Singen nicht unterlassen?
    Ein Gespräch zwischen Mary und einigen Tremere ergibt, daß Arnold Nyquist in den Besitz eines russischen Wunschbuches gelangt ist, daß ihm aus seinem Schlamassel helfen sollte. Wohl vergeblich.
    Der Prinz läßt den Kainiten die Mitteilung zukommen, daß:
    - Die Blutjagd auf die Nosferatu abgebrochen und ihr Bann aufgehoben wird
    - Caitiff und Anarchen sich nicht länger einem Clan anschließen müssen
    - Sandra McCall – Ventrue Primogenia als verbliebene Ventrue in der Stadt für den Verrat ihrer Clansgeschwister fünf Jahre Erschaffungsverbot erhält
  • Hannibal und Schmidt machen sich später auf in den am Stadtrand gelegenen Vergnügungspark “Six Flags”, um Nyquists Spur nachzugehen
  • Ragin begibt sich nach seinem Rauswurf in den Fairytales Club, verhaut dort einige rassistische Besucher und jagd jedem der Anwesenden durch sein Aussehen und zunehmend unmenschliches Verhalten eine Heidenangst ein.
    In seinem Hotel angekommen, stellt er fest, daß jemand den Ravnos bestohlen hat, was dieser als ungerechte Eigentumsverletzung empfindet. Es stellt sich heraus, daß Steve, der sich in Gesellschaft der Setiten und Reese Witherspoon befindet, seine Habseligkeiten “verschoben” hat. Ragin beschließt, dem Crimson Club einen Besuch abzustatten. Der Versuch, Sixpack Girl – Brujah und Craig Bowers – Brujah einzuspannen, mißlingt. Tatsächlich gelingt dem Ravnos gar nichts an diesem Abend, er hat gegen Helmut das Nachsehen, wird gefangengenommen und gefoltert.
    Die beiden Brujah berichten Mary von dem Vorfall und die Primogenia entschließt sich in einem Anfall von Menschlichkeit, Ragin aus seiner Bredouille zu befreien. Nach Rücksprache mit Jill Hart – der Club befindet sich in Treme – wird Ragin den Schlangenzungen schwer verwundet entwunden. Dabei finden Moussa und Helmut den endgültigen Tod, wobei Salomon “Stinky” Reed – Brujah letzteren diableriert…

Comments

Schmidt

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.